Inhaltsstoffe Naturkosmetik

Inhaltsstoffe in Naturkosmetik

Verschiedene Naturkosmetik Rohstoffe kurz erklärt:
 

Aloe Vera (Aloe Barbadensis)
Aloe Vera ist ein uraltes Naturheilmittel. Bereits die ägyptischen Königinnen Nofretete sowie Kleopatra verwendeten Aloe Vera zur Haut- und Schönheitspflege. Die Maya nannten sie «Quelle der Jugend». Das Gel der Blätter besteht zu 95 Prozent aus Wasser und beinhaltet viele wichtige Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien, Enzyme, Aminosäuren und die schmerzstillende Salizylsäure. Die auch als Wüstenlilie bekannte Pflanze fördert die Regeneration der Haut und unterstützt ihre Elastizität. Zudem spendet und bindet Aloe Vera Feuchtigkeit, wirkt kühlend sowie wundheilend.


Aloe-Vera-Aloe-Barbadensis


Cranberry-Extrakt (Vaccinium Macrocarpon (Cranberry) Fruit Extract)
Die Cranberry, auch als Grossfrüchtige Moosbeere oder Kranbeere bekannt, kommt ursprünglich aus Nordamerika. Sie ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Heidelbeeren in der Familie der Heidekrautgewächse. Cranberries enthalten viel Vitamin C. Zudem beinhalten sie Mineralstoffe wie Eisen, Kalium oder Magnesium. Der Cranberry-Extrakt wird aus der Frucht der Grossfrüchtigen Moosbeere gewonnen. Er wirkt pflegend, zellschützend und kann den Hautalterungsprozess verzögern. Ebenso verfügt er über antiseptische Eigenschaften. Der Cranberry-Auszug eignet sich gut für die Pflege von trockener und reifer Haut.


Granatapfel (Punica granatum)
Der Granatapfel gilt als Frucht der Göttin Aphrodite. Er ist reich an Vitamin C, Kalium, Eisen sowie Kalzium und verfügt über eine hohe Anzahl an Polyphenolen, welche antioxidativ wirken. Der Granatapfel spendet der Haut Feuchtigkeit, glättet und strafft sie. Besonders trockene, beanspruchte und reife Haut profitiert von den positiven Eigenschaften des Granatapfels.


Granatapfel-Punica-granatum
© George Dolgikh / Fotolia


Jojobaöl (Simmondsia chinensis) 
Jojoba ist ein immergrüner Strauch, der in den Wüstengegenden der USA sowie Mexiko wächst. Jojobaöl ist eigentlich ein flüssiges Wachs, welches aus den nussähnlichen Samen gewonnen wird und sich durch seinen hohen Anteil an Fettsäuren auszeichnet. Es enthält Provitamin A sowie Vitamin E und verfügt über einen natürlichen Lichtschutzfaktor. Jojobaöl eignet sich für alle Hauttypen. Zudem schützt es die Haut vor Feuchtigkeitsverlust und erhöht ihre Elastizität.


Kakaobutter (Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter)
Kakaobutter ist ein Fett, das aus den Samen der Früchte des Kakaobaumes durch Pressung der Kakaomasse oder durch Extraktion mit Lösungsmitteln gewonnen wird. Sie besteht vorwiegend aus Öl- und Stearinsäure sowie Palmitin- und Linolsäure, welche leicht in die Haut einziehen, rückfettend wirken und für eine glatte Haut sorgen. Die blass- bis hellgelbe Kakaobutter schmilzt annähernd bei Körpertemperatur und gilt als besonders wirksam bei trockener und rissiger Haut.


Kakaobaum-Kakaopflanze

 

Kamille (Chamomilla recutita/Matricaria chamomilla)
Die echte Kamille gehört zu den ältesten und bekanntesten Heilpflanzen. Die einjährige, krautige Pflanze wird bis zu 50 Zentimeter hoch und bildet von Mai bis September gelbe Blütenköpfe, die von weissen, zungenförmigen Blütenblättern umgeben sind. Die Kamille enthält ätherisches Öl, Flavonoide sowie Cumarine. Sie wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Besonders gut ist sie für die Pflege von sensibler sowie entzündeter Haut geeignet.


Kamille-Chamomilla-recutita-Matricaria-chamomilla


Kokosöl (Cocos Nucifera (Coconut) Oil)
Kokosöl ist ein bei Zimmertemperatur festes Pflanzenöl, welches aus dem getrockneten Fruchtfleisch der Kokosnüsse, der sogenannten Kopra, gewonnen wird. Es ist reich an gesättigten Fettsäuren und enthält weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamin E oder Magnesium. Aufgrund seines niedrigen Schmelzpunktes wirkt es leicht kühlend auf der Haut. Kokosöl pflegt und glättet die Haut und versorgt sie mit Feuchtigkeit.
 

Kokosoel-Cocos-Nucifera-Coconut-Oil-Kokosnuss
© svehlik / Fotolia


Lemongrass (Cymbopogon flexuosus)
Lemongrass, auch Zitronengras genannt, ist der Familie der Süssgräser zuzuordnen. Der frische Duft der ätherischen Lemongrassöle hat eine aufmunternde, reinigende und konzentrationsfördernde Wirkung.


Macadamiaöl (Macadamia Ternifolia Seed Oil)
Der Macadamiabaum gehört zur Familie der Silberbaumgewächse (Proteaceae) und ist in Australien heimisch. Heute zählen neben Australien auch Hawaii, Südafrika, Neuseeland sowie weitere Länder zum Anbaugebiet dieses immergrünen Baumes. Nach sieben bis zehn Jahren trägt der Macadamiabaum die ersten Steinfrüchte. Ihre Steinkerne (Macadamianüsse) sind von der harten Schale umgeben. Die kostbaren Macadamianüsse verfügen über einen hohen Fettgehalt. Ausserdem kommen Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Eisen sowie Vitamine in ihnen vor. Das reichhaltige Macadamiaöl, welches aus den Macadamianüssen gewonnen wird, eignet sich besonders für trockene und sensible Haut. Das Öl der Königin der Nüsse enthält viel Palmitoleinsäure und zieht gut in die Haut ein.

Malve (Malva Sylvestris)
Ein spanisches Sprichwort lautet: «Malve im Gemüsegarten, lässt den Doktor draussen warten.» Chäslichrut, wie die Malve auch genannt wird, gehört zu den ältesten bekannten Nutz- und Heilpflanzen. Sie wird vor allem bei der Behandlung von Erkältungskrankheiten sowie Entzündungen im Rachen- und Mundraum eingesetzt. In der Kosmetik findet die Malve besonders für sensible und trockene Haut Verwendung. Der Malvenextrakt verfeinert das Hautbild, wirkt beruhigend sowie reizlindernd.


Malva-Sylvestris-Malve
© Fotolyse / Fotolia
 

Mandelöl (Prunus amygdalus dulcis (Sweet Almond) Oil)
Das wertvolle Mandelöl wird durch Kaltpressung aus den reifen Mandeln gewonnen. Es ist ein gut verträgliches und vielseitig einsetzbares Basisöl, welches über einen hohen Anteil an einfach und zweifach ungesättigten Fettsäuren verfügt. Das vitaminreiche Mandelöl sorgt für ein gutes Einwirken der Pflegestoffe in die Haut, spendet ihr Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig. Es eignet sich für alle Hauttypen, wobei es als besonders wirksam bei empfindlicher, trockener sowie spröder Haut gilt.
Mandeloel-Prunus-amygdalus-dulcis-Sweet-Almond-Oil

© oxie99 / Fotolia
 

Orangenöl (Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil)
Das ätherische Orangenöl wird aus den Schalen reifer Orangen gewonnen. Sein Hauptbestandteil sind D-Limonen, ein sekundärer Pflanzenstoff. Der fruchtig-frische Duft des Orangenöls wirkt belebend, entspannend und harmonisierend.

Pfefferminze (Mentha piperita)

Die aromatische Pfefferminze hat eine kühlende, erfrischende sowie klärende Wirkung auf die Haut. Sie enthält viel ätherisches Öl, wovon Menthol der Hauptbestandteil ist. Ausserdem kommen in der 30 bis zirka 80 Zentimeter hohen Pflanze Flavonoide, Gerb- und Bitterstoffe vor.

Pfefferminze-Mentha-piperita



Sheabutter (Butyrospermum Parkii Butter)
Sheabutter ist ein Pflanzenfett, welches aus den Nusskernen der Früchte des Sheabaums gewonnen wird. Der Sheabaum ist in Afrika beheimatet und auch unter den Namen Karitébaum oder Schibutterbaum bekannt. Die Sheabutter weist einen hohen Bestandteil an kosmetisch wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamin E oder Allantoin auf. Sie schützt, nährt und regeneriert die Haut. Zudem eignet sie sich gut für die Pflege von trockener und empfindlicher Haut.
Sheabutter-Butyrospermum-Parkii-Butter
© Paolo Maria Airenti / Fotolia


Wildrosenöl (Rosa Canina Fruit Oil)
Das Wildrosenöl, auch Hagebuttenkernöl genannt, verwöhnt trockene und schuppige Haut mit zarter Pflege. Das Öl ist reich an Vitamin A, Linolsäure sowie Linolensäure. Es unterstützt die Regeneration der Haut, verleiht ihr Feuchtigkeit und regt die Zellerneuerung an.


Rosa_Canina_Wildrose
© andrey7777777 / Fotolia


Xanthan (Xanthan Gum)
Xanthan ist ein mit Hilfe von Mikroorganismen gewonnenes Polysaccharid (auch als Mehrfachzucker bezeichnet). Es ist ein Gelbildner und Bindemittel. Xanthan verleiht Bodylotions und weiteren Kosmetikprodukten ihre Konsistenz und wirkt hautpflegend.


seiara.ch-Logo-Online-Shop